Der Corona-Lockdown hat auch längerfristige Folgen

Langsamer Ausstieg aus dem Lockdown

Bildlegende: Konzert "Golden Oldies Musical-Hits" in Gais AR

Viele Wochen musste der Männerchor Hägendorf auf die wöchentlichen Proben in der Aula des Kreisschulhauses verzichten. Behelfsmässig haben wir versucht den sozialen Kontakt untereinander virtuell (via Zoom App) aufrecht zu erhalten. Obwohl dies kein eigentlicher Ersatz zu ordentlichen Proben war, konnten wir doch auch so einige neue Lieder einstudieren. Die Lockerungen des Corona-Lockdowns lassen es wieder zu, ordentliche Proben zusammen mit dem Dirigenten und ohne Video-Verbindung durchzuführen. Trotzdem ist es zurzeit nicht mehr so, wie es einmal war. Die empfohlenen Sicherheitsmassnahmen des BAG müssen eingehalten werden. Nur in kleinen Gruppen in der Grösse der Stimmenregister, treffen sich die Sänger des Männerchors Hägendorf nun wieder wöchentlich in der Aula des Schulhauses Thalacker. Strikte wird auf die Einhaltung des Mindestabstandes und das obligate Desinfizieren der Hände geachtet. Regelmässiges Lüften des Proberaumes und das Reinigen der Türgriffe mit Desinfizierungsmittel nach dem Öffnen und Schliessen der Türen wie auch des Klaviers sind obligatorisch. Wer Krankheitssymptome aufweist oder zu den besonders gefährdeten Personen gehört verzichtet auf den Probenbesuch. All diese Massnahmen fordern unseren Dirigenten und die Vorstandsmitglieder in besonderem Masse. Denn trotz Lockerung der Lockdown-Massnahmen ist weiterhin Vorsicht geboten, niemand soll unnötig gefährdet werden.

Der Corona-Lockdown hat auch längerfristige Folgen

Die Tatsache, dass der Verein mehrere Wochen, gar Monate, nicht mehr gemeinsam proben konnte, war das eine. Covid 19 hat aber durch das Verbot von Veranstaltungen auch das interessant geplante Jahresprogramm des Chors arg durcheinandergebracht. So musste das in der Endphase der Vorbereitungen stehende Frühlingskonzert vom 16. Mai 2020 kurzfristig abgesagt werden. Mit den eigens dazu einstudierten Liedern zum Konzertmotto «Golden Oldies Musical-Hits» konnten die Sänger des Männerchors Hägendorf bereits beim Konzert in Gais AR, zusammen mit dem dortigen gemischten Chor, einen ersten Erfolg feiern. Damit darf der Männerchor Hägendorf, unter der umsichtigen Führung ihres Dirigenten, Robbert van Steijn, diesen Auftritt in der Ostschweiz als sehr gelungene Hauptprobe abbuchen (siehe Seite „News“ unserer Homepage unter dem Titel «Zwei Chöre sorgen für Musicalatmosphäre»). Leider hat nun Corona verhindert dieses Konzert, ebenfalls unter Mitwirkung des gemischten Chors Gais AR, vor einheimischem Publikum vorzutragen. Der Vorstand um Präsident Peter Moser und das OK Frühlingskonzert sind nun dabei ernsthaft zu prüfen, dieses Konzert im Mai 2021 doch noch zur Aufführung zu bringen, bildet doch das Frühlingskonzert auch eine wichtige Einnahmequelle für den Verein.

Der Corona-Lockdown hatte aber nicht nur auf das Frühlingskonzert einen Einfluss. Die Teilnahme am 16. Internationalen Chortreffen in Eggingen (D) war nicht möglich, da das Treffen in Deutschland ebenfalls abgesagt wurde. Auch ein Auftritt beim «Buurebrunch» für Neuzuzüger ist nicht möglich, musste doch die Einwohnergemeinde für dieses Jahr den Anlass aus dem Veranstaltungskalender nehmen. Sogar das im Dezember vorgesehene Konzert mit skandinavischen Advents- und Weihnachtsliedern fällt als Folge der Umstellung des Jahresprogrammes und der vielen ausfallenden Proben aus. Dieses soll im Dezember 2022 nachgeholt werden. Durch die Absage der Chilbi fehlt dem Verein noch eine weitere wichtige Einnahmequelle für dieses Jahr.

Die Sänger des Männerchors Hägendorf freuen sich auf eine weitere Entspannung der Lage, damit sie ihr Publikum bald wieder mit guten Gesangsauftritten erfreuen darf. Der Vorstand, der Dirigent Robbert van Steijn und alle Sänger danken den Freunden des Chorgesanges die dem Verein ihre Unterstützung entgegenbringen, sei es als Besucherin oder Besucher von Konzerten, als Passivmitglied oder als Sponsor. Herzliches Dankeschön.

Zurück